Faustball


Die Faustballer im TuS sind eine "Unterabteilung" der Turnabteilung.

Faustball ist ein schneller Mannschaftssport der hohe Leistungsanforderungen an die Spieler stellt. Um das Spiel zu meistern sind eine ganze Reihe von Anforderungen zu trainieren: Konzentration, schnelles Reaktionsvermögen, Schnelligkeit in der Bewegung, Arm- Auge Koordination, Ballgefühl, Teamgeist. Faustball ist ein kontaktloser Teamsport, das Verletzungsrisiko durch Kontakt mit dem Gegner ist daher minimal.

Faustball wird in einer Wintersaison in der Halle und in einer Sommersaison auf Naturrasen gespielt.


Erfolgreicher erster Spieltag für die Faustball-Herren

23.11.2016| Turnen - Faustball Herren

Erfolgreicher erster Spieltag für die Faustball-Herren

Am Samstag den 05.11.2016 stand der erste Spieltag in der Bezirksliga auf dem Plan. Nach dem sich der TuS Mondorf personell verstärkt hatte, ist für diese Wintersaison das klare Ziel der Aufstieg in die Landesliga. Am ersten Spieltag konnte man auch direkt schon die Weichen dafür stellen.

U10 Faustballer sind Rheinischer Meister!

16.09.2016| Turnen - Faustball Jugend U10

U10 Faustballer sind Rheinischer Meister!

Am 11.09.2016 war der letzte Spieltag der Feldsaison in Wuppertal angesetzt. Unsere Kids fuhren als Tabellenführer mit der Gewissheit nach Wuppertal, das eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Man war zu diesem Zeitpunkt souveräner Spitzenreiter in der Verbandsliga und wollte den Pokal unbedingt nach drei Jahren, nachdem man in zuvor fünfmal in Folge gewinnen konnte wieder nach Mondorf holen.

Faustballer sichern sich den Klassenerhalt in letzter Sekunde

19.08.2016| Turnen - Faustball Herren

Faustballer sichern sich den Klassenerhalt in letzter Sekunde

Die Männermannschaft vom Faustball aus Mondorf und Overrath hat Grund zum feiern. Mit der Information, dass es wohl, aufgrund von Absteigern aus der Bundesliga, drei anstatt zwei Absteiger aus der Verbandsliga geben würde machte sich die Herrenmannschaft auf den Weg zum letzten Spieltag. In dem Wissen, dass der derzeitige 6. Platz nicht für den Klassenerhalt ausreicht und für einen Verbleib in der Verbandsliga zwei hohe Siege von Nöten waren hatte sich die Mannschaft schon auf den drohenden Abstieg eingestellt, da einer der zwei kommenden Gegner, der bis dahin ungeschlagene Tabellenerste Duisburg war.