TuS Mondorf (KL) - SV Wachtberg 61:46

02.11.2016 Basketball Herren

TuS Mondorf (KL) - SV Wachtberg 61:46

Am vergangenen Samstag, den 30.10.16, stand in der noch jungen Saison das erste Heimspiel der TuS Mondorf Herren gegen den SV Wachtberg, ebenfalls Aufsteiger aus der 2. Kreisliga an. Nach zuvor zwei gewonnen Auswärtsspielen war die Marschrichtung klar: 3. Sieg im 3. Spiel.

Und so begannen die Hausherren mit viel Druck, was sich schnell in einer 8-0 Führung widerspiegelte. Auch die Defense stand wie eine Mauer. Nur 3 Punkte wurden den Gästen im ersten Viertel erlaubt. Trotzdem blieb die Leistung nach dem 17-3 im ersten Viertel noch deutlich ausbaufähig. Eine Schwache Wurfquote von nur 7 aus 22 verhinderten eine deutlichere Führung.

Zu Beginn des zweiten Viertels kam es endgültig zum Bruch im Team von Assistent-Coach Niclas Nachtsheim. Nach einem 7-0 Run der Gäste, war eine schnelle Auszeit nötig, um den Spielrhythmus zu durchbrechen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der trotz teils katastrophaler Quoten, spannend blieb. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte Philipp Klingenhäger mit dem Buzzer-Beater zum 29-18 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann mit offensiven und defensiven Highlights. Erst ein And-One von Milan Nachtsheim, dann Steal und Punkte von Viktor Lisotschenko, der an seinem Willen danach auch in der Defense mit einer Reihe von Monsterblocks, keine Zweifel aufkommen ließ. Dennoch endete das 3. Viertel ausgeglichen 17-17.

Im letzten Viertel waren es die beiden Guards Dominic Schüler und Alfredo De Leon, die durch starke Drives und an der Freiwur?inie, beinah alle Punkte erzielten und schlussendlich den dreckigen Arbeitssieg perfekt machten. Nach dem harten 61-46 Sieg steht nun eine harte Trainingswoche auf dem Programm, bis es am kommenden Sonntag um 19:00 in Seelscheid zum nächsten Spiel kommt.

Es spielten: Niclas Karp (2), Alfredo De Leon (9), Milan Nachtsheim (5), Viktor Lisotschenko (10), Dominic Schüler (14), Moritz Köhler (0), Kerem Alioglu (7), Ewald Haag (0), Philipp Klingenhäger (8), Jan Reinartz (0), Leon Hoever (0), Bennet Froitzheim (6)

(P. Klingenhäger)