TuS Mondorf - BG Bonn 2 87:60 (47:40)

08.05.2017 Basketball Jugend U12

TuS Mondorf - BG Bonn 2 87:60 (47:40)

U12 schafft das Triple Zum letzten Spieltag in der Regionalliga erwartete uns der Tabellenzweite BG Bonn. Auch wenn wir bereits nach unserem Sieg gegen die RheinStars nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden konnten, lautete die Devise für dieses Spiel, die Saison ungeschlagen zu beenden.

So begannen wir das Spiel konzentriert mit einem 8:0 Lauf, ehe den Gästen die ersten Punkte erst in der dritten Spielminute gelangen. Im weiteren Verlauf des ersten Viertels gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und endete mit 23:20 für uns.

Das zweite Viertel startete ähnlich. Bis zur 17. Minute hatten wir uns einen 14 Punktevorsprung erarbeitet (43:29). Durch Unkonzentriertheiten in der Verteidigung und einer schwachen Abschlußquote schmolz der Vorsprung auf sieben Punkte und wir gingen mit einem 47:40 Halbzeitstand in die Pause.

Unser Coach mahnte in der Kabine, dass wir dieses Spiel „nicht einfach im Vorbeigehen“ gewinnen würden und wir in der zweiten Halbzeit nicht überhastet in der Offense agieren sollte und aufmerksam in der Defense sein müssen.

Dies taten wir dann auch. Mit guter Ballbewegung und schnellem Passspiel wussten wir die Verteidigung der Bonner zu beschäftigen und konnten diese im 1:1 oftmals schlagen. Das dritte Viertel endete mit 68:55 für den TuS.

Im letzten Viertel war uns der Sieg nach einem 12:0 Lauf und einem Zwischenstand von 80:58 in der 34. Minute nicht mehr zu nehmen. Am Ende stand es 90:67 für den TuS Mondorf. Jubel und Freude war dementsprechend sowohl bei uns als auch bei den Eltern groß.

Von den Eltern bekam jedes Kind ein Meisterschaftstrikot und einen Pokal überreicht. Traditionell wurde dann auch das Basketballnetz abgeschnitten.

Die U12 hat es damit geschafft, dreimal in Folge die Regionalmeisterschaft zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss der Saison fahren wir auf Deutschlands größtes Miniturnier nach Göttingen. Vielleicht kehren wir ja auch von dort mit einem Pokal zurück!

Es spielten: Alexa, Felix, Lukas, Kjell, Jona, Mika St., Yannick, Timo, Mika V., Philipp, Luke und Till

(Mika St.)