U14.1: Höchte Punkte Ausbeute der Saisson gegen DJK Südwest Köln

04.11.2019 Basketball Jugend U14

U14.1: Höchte Punkte Ausbeute der Saisson gegen DJK Südwest Köln

Die Offensive der U14 war auch dieses Wochenende kaum zu stoppen. Gegen einen nie aufgebenden Gegner erzielten die Jungs starke 125 Punkte. Somit wurde Heim weiterhin kein Spiel verloren. Ein 125:62 (30:15; 33:10; 29:21; 33:16) stand am Ende auf der Anzeigetafel.

Als Favorit ging die U14.1 am Samstag ins Spiel gegen die Gegner aus Köln. Beiden Teams solltte in den ersten 2 Minuten jedoch noch nicht viel gelingen (4:4). Es folgte ein 16:0 Lauf, der die Kölner Trainerin in der 6ten Minute zu einer Auszeit gezwungen hat (20:4). Bis zum Viertelende konnte so das Spiel auch wieder ein paar Minuten ausgeglichen gestaltet werden (30:15).

Im zweiten Viertel setzte sich die deutliche Überlegenheit fort. Durch vor allem schnelle und leichte Punkte im Fastbreak (schnell Angriff) setzte man sich Punkt für Punkt weiter ab. Letztlich endete die erste Halbzeit mit einem 63:25 Punktestand.

Für die zweite Halbzeit war das Ziel mit der gleichen Intensität zu spielen, wie in der ersten. Dies gelang auch die meiste Zeit, sodass auch im dritten Viertel ungefährdet die Führung auf ein 92:46 gestellt werden konnte.

 

So war die spannende Frage im letzten Viertel, wann und wer die 100 voll machen darf. Gekonnt hat Bene den Ball Lukas überlassen, der sich somit das Recht gesichert hat, den Kuchen für das Training zu backen. Sehenswert waren auch noch die zwei Dreier in diesem Viertel. Insgesamt traffen die Jungs der BG im Spiel sogar vier Dreier, was ihr Können in der Offensive nochmal unterstreicht.

Nach dem Spiel hat man sich naürlich über den Sieg gefreut. Die Spieler haben auch eingesehen, dass in der Defensive noch viel Luft zur Verbesserung da ist. Daran wollen und werden die Jungs arbeiten, um nächste Woche das Derby gegen die Telekom Baskets Bonn zu gewinnen.

 

Es spielten und siegten:

Kjell P. (4 Punkte); Felix S. (22); Mika V. (4); Bene W. (37); Lenny W. (4); Konrad L.; Lukas R. (46); Kevin D.; Till B. (8)

(M.S)