TuS Turnerin im RTB-Finale 2015

27.05.2015 Turnen Einzelwettkampf

TuS Turnerin im RTB-Finale 2015

Anna Scheidel für Finale der Besten im Rheinischen Turnerbund qualifiziert. Am 17. Mai fand in Birk die Turnverbands-Gruppenqualifikation zum Finale des Rheinischen Turnerbundes (RTB) statt. In sechs Altersklassen turnten die jeweils zehn besten Turnerinnen der Turnverbände Aachen, Düren, Köln und Rhein-Sieg, Bonn um die Teilnahme am Finale des Rheinischen Turnerbundes.

10 der gestarteten 14 Turnerinnen des TuS Mondorf hatten sich in vier Altersklassen mit tollen Leistungen bei der Turnverbandsmeisterschaft des Turnverbandes Rhein-Sieg, Bonn am 10. Mai in Mondorf für den Verbandsgruppenwettkampf weiterqualifiziert. Im Jahrgang 2006/2007 belegten in  einem Starterfeld von 37 Turnerinnen Anna Scheidel (6.), Sena Su Cetin (7.), Johanna Moormann (8.) und Sofia Makris (11.) Qualifikationsplätze.
Im Jahrgang 2004/2005 dominierten die TuS Turnerinnen die vorderen Plätze bei insgesamt 52 Starterinnen. Turnverbandsmeister- und Vizemeistertitel gingen nach Mondorf an Eliana Fehler und Svenja Boos. Knapp das Treppchen verpasst hatte Lena Fabiola Wolfram auf dem 4. Platz und auch Charlize Bethge kam mit Ihrem 6. Platz eine Runde weiter.

Auch im Jahrgang 2000/2001 stand eine TuS-Turnerin auf dem Treppchen – Michelle Weinert wurde Vizemeisterin. Sara Becker belegte hier den 5. Platz. Rabea Nöbel erturnte sich im Jahrgang 1998/1999 den 4. Platz.

RTB Finale 2015

Nach nur einer Woche mussten sich die qualifizierten Turnerinnen nun der starken Konkurrenz in der Turnverbandsgruppe stellen. Hier sorgte Anna Scheidel mit einem hervorragenden 7. Platz für die große Überraschung. Damit darf sie am 21. Juni in Mülheim gegen die besten Turnerinnen aus dem Gebiet des Rheinischen Turnerbundes zum Wettkampf antreten. Alle anderen TuS-Turnerinnen belegten gute Mittelplätze: Sena Su Cetin wurde 21., Sofia Makris 26., Eliana Fehler belegte den 16, Lena Fabiola Wolfram den 18., Charlize Bethge den 22. Platz und Svenja Boos wurde 27. Sara Becker belegte den 18. Platz und Michelle Weinert verpasste auf dem 12. Platz knapp die Qualifikation zum Finale.

Wir gratulieren den TuS-Turnerinnen zu den tollen Ergebnissen und wünschen Anna viel Erfolg im Finalwettkampf.   

(Sandra Denks)