TuS Turnerinnen im Rheinischen Finale

01.08.2018 Turnen Teamwettkampf

TuS Turnerinnen im Rheinischen Finale

Am 08. Juli 2018 fand in Mülheim a.d. Ruhr der Finalwettkampf des Rheinischen Turnerbundes (RTB) für die Pflichtturnerinnen statt, an welchem die 40 besten Turnerinnen jeden Jahrganges aus dem RTB-Gebiet teilnehmen dürfen. In diesem Jahr konnten sich vier Turnerinnen des TuS Mondorf über zwei Wettkampfstufen für die Teilnahme an diesem qualitativ hochwertigen Wettkampf qualifizieren.

Sie mussten sich dafür bei den Meisterschaften des heimischen Turnverbandes Rhein-Sieg, Bonn (06.05.2018 in Mondorf) einen der ersten zehn Plätze erturnt haben und sich dann bei der Turnverbands-Gruppenqualifikation (16.06.2018 in Monschau) im Wettkampf gegen jeweils die besten zehn Turnerinnen der Turnverbände Aachen, Düren und Köln ebenfalls unter den zehn besten Turnerinnen platzieren.

Sharina Hadrys (2009), Wanda Müller und Johanna Moormann (beide 2006) konnten sich bis zur Teilnahme an der Verbandsgruppe qualifizieren. Sie erturnten hier den 28., 31. und 33. Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Sofia Makris (2007) belegte im Turnverband den 7. Platz, konnte sich in der Verbandsgruppe mit dem 8. Platz weiter steigern. Im Finale der besten 40 Turnerinnen des Rheinlandes erturnte sie sich den 10. Platz.

Leni Kramarczyk (2005) erturnte sich über den 7. Platz im Turnverband und den 10.Platz in der Verbandsgruppe die Finalteilnahme, wo sie den 13. Platz belegte.

Ebenfalls den 13. Platz im Finale erkämpfte sich Charlize Bethge (2004), nachdem sie sich im Turnverband als 6. und in der Verbandsgruppe als 7. platzieren konnte.

Leah Düntzer erkämpfte in der Verbandsgruppe den 18. Platz und belegte als Nachrückerin ins Finale den 26. Platz.

Mit diesen tollen Ergebnissen verabschiedeten sich die Turnerinnen des TUS Mondorf in die wohlverdienten Sommerferien.

Turnverbands-Gruppenqualifikation

Foto 2: Turnverbands-Gruppenqualifikation

(Sandra Denks)