Nicht schön, aber selten

12.12.2016 Volleyball Herren I

Nicht schön, aber selten

“Nicht schön aber selten”, so der grinsende Kommentar von Ilja während des Seitenwechsels nach dem ersten Satz. Lange war man einem Rückstand hinterhergelaufen, da die Mondorfer neben guten Spielzügen auch immer wieder Konzentrationsfehler zeigten. Vor allem im Block konnte man sich Ende des ersten Durchgangs aber gut auf die Dürener Angriffe einstellen, so dass der Gegner kurz vor Toresschluss noch überholt werden konnte.

In den Sätzen zwei und drei war das Spiel von Sventes Mannen immer noch nicht fehlerfrei, jedoch zeigten sie die notwendige Leistungsbereitschaft um eine Führung erst zu erspielen und dann auch ins Ziel zu bringen. Auch wenn erst der vierte Matchball verwandelt wurde, letztlich wurde die Partie deutlich mit 3:0 entschieden.

Um die Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren, ist der Sieg am Sonntagnachmittag eher als Pflichtsieg einzuordnen. Und ein solcher muss eben nicht immer schön sein. Vielleicht war der ein oder andere gedanklich auch schon beim Hinrunden-Highlight am nächsten Wochenende. Das letzte Spiel vor Weihnachten: Auswärts beim ungeschlagenen Tabellenführer Fischenich.

Spielbeginn in Hürth (Friedrich-Ebert-Realschule, Krankenhausstraße 91) ist 20:00 Uhr. Wir freuen uns über jeden der die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison auf sich nimmt und uns unterstützt! Wenn alle kommen wird es ein Fest vor dem Fest.

(Tobias Braun / Foto: Olaf Pohl)