TuS Mondorf + neue Trikots + Großfeld + 80 Zuschauer + Popcorn

03.11.2016 Volleyball Herren I

TuS Mondorf + neue Trikots + Großfeld + 80 Zuschauer + Popcorn

Am vergangenen Wochenende konnten wir uns recht souverän gegen die Zweitvertretung des TV Hörde durchsetzen (3:0 (25:17, 26:24, 25:22)). Hörde kam nur zu siebt. Trainer Svente konnte erstmalig in dieser Saison einen 12-köpfigen Kader im Spielberichtsbogen abzeichnen. Und es waren gerade die Spielerwechsel die den Samstag zu einem gelungenen Spieltag machten.

Benni Rink ist zurück & Jan Ruetz ist der Setwinner!

Nach deutlichem erstem Satz ließ unsere Leistung im zweiten Durchgang ein wenig nach. Durch einen Doppelwechsel kam Benjamin Rink nach sieben Jahren Abstinenz zu seinem Comeback im Mondorfer Leibchen. Dazu wurde der Annahmeriegel Mitte des Satzes durch Jan Ruetz stabilisiert und eben jener kam beim Stande von 21:24 zum Service. Mit einigen harten Sprungaufschlägen konnte er den Satz quasi im Alleingang sensationell zu unseren Gunsten drehen, den etwa 80 Popcorn-essenden Zuschauern ein spektakuläres Satzende bereiten und den Hörder Gästen die Laune vermiesen. Den Unmut des Gästetrainers musste das Schiedsgericht mit einer roten Karte quittieren. Unser Comebacker konnte sich im abschließenden Durchgang auf den gelben Karton beschränken. Die Hörder Rumpftruppe konnte unseren Heimsieg aber ohnehin nicht mehr gefährden.

Wir sind es schon gewohnt, das kommende Wochenende ist wieder spielfrei. Unterdessen darf getippt werden ob Fischenich mit dem Ex-Mondorfer Thiemo Schnorr gegen Paderborn gewinnen kann. Gegen Letztere werden wir am 12. November auswärts antreten und nach einem weiteren Pausenwochende erwarten wir am 26. November den Aufsteiger Blau-Weiß Aasee (Münster) auf dem Hardtberg. Bis dahin heißt es die Trainingsqualität hoch zu halten...

(Tobias Braun / Foto von Olaf Pohl)