Verpasste Chance zum Aufstieg - 2.Volleyball Herrenmannschaft verliert Relegationsspiel

20.05.2017 Volleyball Herren II

Nachdem man sich über die Saison den zweiten Tabellenplatz erobert hat und für das Relegationsspiel qualifiziert war, wollte man es der ersten Mannschaft nachmachen und gegen den TSV Seelscheid am 28.4.2017 den Aufstieg aus der Bezirksliga in die Landesliga perfekt machen.

In einer umkämpften Partie konnten wir uns allerdings nicht durchsetzen und wir mussten am Ende den Seelscheidern zum 3:1-Sieg und zum Klassenerhalt gratulieren. Hochmotiviert und konzentriert begannen wir den ersten Satz. Wir merkten schnell, dass der Gegner zwar stark, aber nicht unschlagbar war. Lange konnten wir schritthalten und zwischendurch sogar einen kleinen Vorsprung generieren.

Doch dann konnte man diese Leistung nicht konstant bis zum Ende durchbringen und der Satz ging dennoch mit 17:25 überraschend deutlich an die Gegner. Der 2. Satz verlief zwar anders, aber nicht besser für den TuS. Die Konzentration fehlte hier direkt zu Beginn und wir mussten schnell einem Vorsprung der Seelscheider hinterherlaufen. Auch ein Schlussspurt konnte nicht verhindern, dass sich der TSV den 2. Satz mit 22:25 sicherte.

Im 3. Satz blieben die Schwächephasen keineswegs aus, aber sie wurden kürzer. Etwas Sicherheit kam zurück und man merkte besonders am Ende des Satzes, dass die Seelscheider wackelten. Mit Selbstvertrauen und guter Stimmung konnten wir diesen Satz, nach dem es für schon zu Ende hätte sein können, mit 25:19 gewinnen und somit weiter auf einen Sieg hoffen.

Doch leider blieb der Satzausgleich aus, denn im 4. Satz konnten wir, nachdem wir sogar einen Satzball hatten, nicht ganz an die Leistung im 3.Satz anknüpfen und verloren den Satz mit 28:30 und die Seelscheider konnten ihren 6. Matchball mit Unterstützung eines Abspracheproblems auf unserer Seite verwandeln. Leider blieb die Belohnung für die Saison somit aus, aber mal gucken, was die nächste Saison in leicht veränderter Zusammensetzung so bringt.

Danke auch an die Leute, die sich unser Relegationsspiel angeguckt und uns oder den Gegner unterstützt haben. War sicher ein neuer Zuschauer- und Dezibelrekord für das Team.

(H.Webers)