1 Punkt ist mehr als kein Punkt

15.03.2018 Volleyball Herren I

1 Punkt ist mehr als kein Punkt

Ibbenbühren – 2018 scheint einfach nicht das Jahr der Mondorfer Volleyballer zu sein (es kann ja noch werden… die Saison 2018 / 2019 kommt bestimmt). Mit weiterhin dezimiertem Kader (Rink, Schunke, Ruetz, Lake, Pohlmann fallen weiterhin verletzt / anderweitig verhindert aus) aber mit einer guten Trainingswoche im Gepäck machten sich die Mannen um Kapitän Kris Willwacher auf den Negativtrend der letzten Wochen zu durchbrechen und nicht nur besseren Volleyball zu zeigen, sondern sich auch mit Punkten entsprechend zu belohnen.

Gesagt, getan - und so zeigten die Mondorfer ihr Gesicht aus der Hinrunde in der lediglich zwei Spiele verloren gingen: steter Druck im Aufschlag, gute Block-Feldabwehr – Arbeit, stabile Annahme und entsprechende Durchschlagskraft im Angriff, sodass der erste Satz überlegen mit 25 : 17 gewonnen wurde. Im Gegensatz zum ersten Satz ließen sich die Gastgeber "unterwegs" nicht abschütteln, sodass sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Diverse kleine Fehler mehr auf unserer Seite als im ersten Satz (Abstimmung in der Blocksicherung, nicht sauber ausgespielte Dankebälle, Einerblock Situationen die nicht genutzt wurden) und 20 Minuten später war der zweite Satz zu 22 verloren. Zeigte sich zu Beginn des Spiels noch das Hinrundengesicht kam spätestens zu Beginn des dritten Satzes die „Rückrunden-Fratze“ zum Vorschein: Fehler über Fehler in allen Elementen führten zu  einem 1 : 11 Lauf zu Beginn des Satzes, von dem man sich bis zum Ende (12 : 25) auch nicht mehr erholte.

Kurz geschüttelt und nochmals am Riemen gerissen konnte der vierte Satz zwar zu 20 gewonnen werden, nur um auch den letzten und entscheidenden Satz mit 2 : 8 zu starten, sodass sich die Hoffnung auf einen Sieg und auf den Zusatzpunkt schnell erledigt hat.

Zu allem Überfluss mussten sich auch noch die Senioren (Ü 35) sonntags den Mannschaften aus Hürth und Essen mit jeweils 1:2 geschlagen geben, sodass die deutsche Meisterschaft dieses Jahr leider ohne (aktive) Mondorfer Beteiligung stattfindet. 

Mundabputzen, weitermachen: kommenden Samstag kommt es um 20 : 00 Uhr zum letzten Highlight der Saison am heimischen Hardtberg! Passenderweise das Lokalderby gegen Hürth und, darin sind sich alle Beteiligten einig, Zeit für den nächsten Sieg und volle Punktzahl!

(Sebastian Vieten)