3.Liga West - Auswärtssieg in Hörde

15.11.2018 Volleyball Herren I

3.Liga West - Auswärtssieg in Hörde

Voller Vorfreude auf den Karnevalsbeginn am 11.11. machten sich die Jungs um Coach Sven Vollmert am Tag zuvor auf den Weg nach Hörde. Zwar begannen beide Mannschaften mit einer eher vorsichtigen und teils fehleranfälligen Spielweise, jedoch konnten es die Jecken aus Mondorf sein, die sich in der entscheidenden Phase durchsetzten und somit Satz 1 knapp nach Hause brachten.

Nach dem man nun mit 1:0 in Führung lag, sollte Nervosität und Fehler im Aufschlag der Vergangenheit angehören. Mutige und vor allem effektive Aufschläge flogen nun im Sekundentakt auf die doch sehr überraschte Mannschaft des TV Hörde. Zugleich sollte ein Block nach dem anderen in Kombination mit krachenden Angriffe dafür sorgen, dass Mondorf’s Bart aber mal so richtig anfing zu brennen. Schließlich demontierte man den Gegner im zweiten Satz vor heimischer Kulisse mit 25:14, damit Führungsausbau auf 2:0.

Siegessicher und motiviert startete das brennende Team des TuS Mondorf in den hoffentlich letzten Satz der Partie. Fazit nach der ersten Hälfte des dritten Satzes: es schien so als wäre das Feuer erloschen und nun auf die andere Seite, nämlich auf die der Hörder Jungs übergegangen. Zeitgleich baute der TUS an allen Stellen deutlich erkennbar ab, sodass Hörde Blut leckte, um sich für den vorherigen Satz zu revanchieren. Doch bei einem Spielstand von 11:24(!) wachte Team Mondorf auf. Durch eine gute Endphase, welche erst aufgrund von Athletikwunder und Hammerschorsch Sebastian Vieten und seinen äußerst hartgeschlagenen “Floatsprungdriveaufschlägen” ermöglicht wurde, kam man letztendlich noch auf 18:25 heran.

Im vierten Satz waren beide Mannschaften wieder hell wach... erst in letzter Sekunde war es Sebastian Voß, der es sich nicht nehmen lassen konnte den geschlagenen Ball des Gegenspielers mit der Achselhöhle zu Blocken (oder war es doch die Netzkante?) und damit das Spiel für Mondorf zu entscheiden. Endstand 30:28! Puuuh was für ein Sieg!

Fazit: Alles mitgenommen und mit dem 3:1 sicherte man sich drei weitere wichtige Punkte in der Tabelle der Dritten Liga West.

Jetzt am Wochenende (Samstag, 17. November) steht das Auswärtsspiel in Hildesheim an, bevor wir dann am 24. November (um 19:30 Uhr) die SVG Lüneburg auf dem Bonner Hardtberg empfangen.

(Nils Becker)