3.Liga West - Erfolgreiche Bärenjagd

15.10.2018 Volleyball Herren I

3.Liga West - Erfolgreiche Bärenjagd

Vergangenes Wochenende gelang dem TuS Mondorf der zweite Sieg in der noch jungen Saison der Dritten Liga West. So wird der Aufwärtstrend bestätigt und nach dem durchwachsenen Start in die Saison scheint das Team sich nun wieder aufgerappelt und in die Erfolgsspur zurück gefunden zu haben.

Letzten Samstag begrüßte der TUS das Team der Giesen Grizzlys in der heimischen Hardtberghalle. Nach dem ersten Saisonsieg (gegen Düsseldorf) und einem soliden Auftritt im WVV Pokal sollten gegen den bis dato Tabellenletzten auf jeden Fall 3 Punkte verbucht werden. So wurde die Mannschaft vom Trainerteam Sven Vollmert und Tobi Braun von vornherein darauf eingestimmt, sofort mit 100% in´s Spiel einzusteigen und unabhängig von der Stärke des Gegners voll durchzuziehen.

So begann Team Mondorf den ersten Satz sehr konzentriert und konnte sich dank vieler Eigenfehler auf Seiten des Gegners den gesamten Satz hindurch immer weiter absetzen und verbuchte den ersten Satz schnell mit 25:15 auf der Habenseite.

Den zweiten Satz starteten die Niederkasseler fast ebenso konzentriert, allerdings verringerte der Gegner seine Eigenfehlerquote und so gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel in welchem sich keines der beiden Teams richtig absetzen konnte. Beim Spielstand von 15:16 für Giesen brachte Sven Vollmert mit Kris Willwacher und Malte Krause frischen Wind in´s Spiel der Mondorfer, welche sich von 21:21 dann auf 24:21 absetzen konnten und den zweiten Satz doch noch sicher mit 25:22 eintüten konnten.

Der dritte Satz folgte dann dem Trend des zweiten Satzes und Mondorf ließ noch ein Stück weiter nach und die Chancen die sich dadurch für Giesen ergaben wussten diese auch sehr gut zu nutzen. Man überließ dem Gegner die Kontrolle über das Spiel und so setzten sich die Grizzlys immer wieder 2 bis 3 Punkte ab. Zwar schaffte man es diesen Rückstand aufzuholen, aber die Führung konnte die Heimmannschaft nicht für sich gewinnen. So wechselte der Coach in der Mitte des Satzes wieder Max Funk und Nils Becker für Malte Krause und Kris Willwacher ein und gönnte Nico Wegner eine Pause indem er Ben Wedel brachte. So glich man zum 18:18 aus und es schien als könne man die Wende schaffen, allerdings waren die Grizzlys in der Crunchtime konsequenter und verbuchten den Satz dann mit 25:21 für sich. Damit stand es nur noch 2:1 und Mondorf musste wieder einen Gang hochschalten, wollte man alle drei Punkte verbuchen.

Die Situation vor Augen begann das Team stark wie im ersten Satz und ließ von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, dass für die Grizzlys auch in Mondorf nichts zu holen war. Team Mondorf setzte sich immer weiter ab und der Gegner schaffte es trotz ausschöpfen aller sechs Wechsel und zweier Auszeiten nicht mehr, den Mondorfern irgendetwas entgegen zu setzen.

Mondorf verbucht mit einem sauberen 25:14 Satzgewinn und dem letztendlichen 3:1 Erfolg eine erfolgreiche Bärenjagd und erhöht das Punktekonto um die nächsten 3 Zähler.

Am kommenden Wochenende geht es zum aktuellen Tabellenzweiten, den Tecklenburger Land Volleys. Für dieses Spiel wird Mondorf noch eine Schippe drauflegen müssen, will man von dort die Punkte entführen, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herzustellen.

 



(Jakob Wächter)