Männliche U18 qualifiziert sich für Westdeutsche Meisterschaft!

15.02.2018 Volleyball Jugend

Männliche U18 qualifiziert sich für Westdeutsche Meisterschaft!

Trotz eines dünn besetzten Kaders und vielen Veränderungen vor der Saison, spielt die männliche U18 eine hervorragende Saison, die sie bis zur Westdeutschen Meisterschaft gebracht hat. Nach der packenden Abschlusspartie der Qualifikationsrunde A gegen den SV Lövenich-Widdersdorf fand nun am 03.02.2018 die Qualifikationsrunde B beim SG Suderwich statt.

Auf dem Programm standen wieder drei Spiele an einem Tag gegen Gastgeber SG Suderwich, den 1. VC Minden und FCJ Junkersdorf. Die zwei besten Teams qualifizieren sich für die WDM 2018 in Solingen (es sei denn Solingen verpasst die sportliche Qualifikation; dann würde der schlechteste Zweitplatzierte ausscheiden). Das erste Spiel sollte dabei bereits von extrem hoher Bedeutung sein, da sowohl unsere Jungs als auch Minden die Topanwärter auf Rang 2 waren.

Die U18 zeigt leider wieder ihre Anfangsschwäche und liegt im ersten Satz deutlich zurück, kann sich jedoch herankämpfen und gewinnt knapp mit 26:24. Der zweite Satz verläuft sehr ähnlich, endet jedoch andersrum und Minden gewinnt mit 25:23. Der Tie-Break beginnt ausgeglichen, der TuS zeigt jedoch seine Stärke in Entscheidungssätzen und gewinnt mit 15:11.
Nach nur einer kurzen Pause steht die Partie gegen Gastgeber Suderwich auf dem Programm. Obwohl Suderwich im schwächsten Lostopf gesetzt war, zeigt das Team eine sehr starke Leistung. Die TuS-Jugend muss erneut deutliche Rückstände in allen drei Sätzen aufholen. Ähnlich wie bereits im ersten Spiel glückt die erste Aufholsjagd mit 25:20, die zweite muss 23:25 abgegeben werden. Erneut muss das Team um Trainer Robert Kroner in den Tie-Break und gewinnt den vierten von vier Entscheidungssätzen in der Saison 2017/18 mit 15:12. Der Sieg sichert den somit den zweiten Rang.

Das letzte Spiel war somit das Spiel um Platz 1 gegen den NRW-Liga sechsten aus Junkersdorf. Der FCJ hatte am heutigen Tage noch keinen Satz abgegeben. Zudem gibt ihnen ein breiter Kader Rotationsmöglichkeiten an einem langen Spieltag. Daher muss die Mondorfer u18 nach 10 gewonnen Partien in Folge die erste bittere Niederlage einstecken (9:25, 11:25).

Nach dem kräftezehrenden Tag, musste auf dem Heimfahrt noch einmal gezittert werden und auf die Ergebnisse der anderen Qualifikationsgruppen gewartet werden. Es ging jedoch alles gut: Obwohl der TuS der schlechteste Zweitplatzierte gewesen wäre, leisten die Solingen Volleys Schützenhilfe und werden zweiter in ihrer Gruppe. Durch die sportliche Qualifikation des Gastgebers ist somit der Weg frei zur Westdeutschen Meisterschaft.

Die gesamte Volleyballabteilung gratuliert der männlichen u18 zu dieser außergewöhnlichen Leistung und wünscht viel Erfolg bei der Westedeutschen Meisterschaft am 10. und 11. März in Solingen!

(H.Webers)