Wieder kein Heimsieg an alter Wirkungsstätte

12.02.2018 Volleyball Herren I

Wieder kein Heimsieg an alter Wirkungsstätte

Das Highlight der Rückrunde sollte es werden, doch in einem äußerst knappen Spiel unterliegt der TuS Mondorf am Karnevalssamstag dem Tabellenzweiten SF Aligse mit 3:2. Die Tabellensituation vor dem 17. Spieltag (Mondorf Tabellenplatz 3, Aligse Tabellenplatz 2) der 3. Liga West versprach ein knappes und hochklassiges Volleyballspiel und so sollte es auch kommen. Über 5 Sätze wurde, begleitet von Karnevalsmusik und passenden Kaltgetränken, dem Publikum attraktiver Volleyball gezeigt, leider jedoch mit dem besseren Ende für die Sportfreunde aus Aligse.

Mit einer weitestgehend stabilen Annahme und einem effektiven Angriffsspiel starteten die Mondorfer Herren gut in die Partie. Auch bedingt durch viele Fehlaufschläge auf beiden Seiten, konnte sich keine der beiden Mannschaften bis zum 23:23 mehr als zwei Punkte absetzen. Durch gute Block- und Abwehrarbeit konnte anschließend ein Break erzielt werden und der Satz ging mit 26:24 an den TUS.
Im zweiten Satz zeichnete sich ein ähnliches Bild ab, jedoch nahm die Qualität im Aufschlag auf Seiten der Sportfreunde aus Aligse merklich zu. Die Mondorfer Annahme geriet zunehmend unter Druck und auch ein 3-Punkte Vorsprung beim Stand von 23:20 konnte nicht in den Satzgewinn umgemünzt werden. Der Satz ging stattdessen mit 27:25 an Aligse.
Trainer Sven Vollmert stellte um und brachte im dritten Satz Max Lake auf der Außen-/Annahme Position. Diese Entscheidung schien zunächst die gewünschte Wirkung zu erzielen, schnell wurde eine komfortable Führung herausgespielt. Beim Stand von 14:7 schien Satz 3 schon in trockenen Tüchern, aber Aligse zeigte abermals, warum sie auf Platz 2 der Tabelle stehen. Druckvolle Aufschläge von Aligse und Fehler in der Mondorfer Annahme ließen die herausgespielte Führung langsam aber stetig schmelzen. Auch die Einwechselung von Sebastian Voß konnte den drohenden Satzverlust nicht mehr verhindern und so ging Satz Nr. 3 doch noch an Aligse.
Der vierte Durchgang zeigte abermals ein Duell auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zu einem Stand von 21:21 absetzen. Dann gelang den Mondorfern das Break, der Satz ging mit 27:25 an Mondorf und das Spiel bekam seinen wohlverdienten 5. Satz.
Die vermeintliche Stärke der Mondorfer, das Tiebreak-Spiel, sollte sich an diesem Spieltag jedoch nicht zeigen. Zum Seitenwechsel stand es bereits 8:2 gegen Mondorf. Diesen Vorsprung ließ sich Aligse nicht mehr nehmen und der Satz ging mit 15:10 an Aligse.
Somit verlieren die Mondorfer Volleyballer auch ihr zweites Heimspiel in der „alten“ Spielstätte an der Alfred-Delp-Realschule in Mondorf mit 3:2.

Ein besonderer Dank gilt allen Fans, und vor allem der Trommler-Gruppe aus dem Siegerland, die unser Team lautstark unterstützt haben.

Jetzt am Wochenende geht es direkt mit einem Heimspiel (in der Hardtberghalle!) gegen die Volleyballer des MTV Hildesheim weiter, Spielbeginn ist um 16 Uhr. Im Anschluß um 19 Uhr treffen die Mädels von SSF Fortuna Bonn auf den SV Wietmarschen.

(Malte Krause)