3.Liga West - Alle guten Dinge sind drei!

31.01.2019 Volleyball Herren I

3.Liga West - Alle guten Dinge sind drei!

Das Wichtigste zu Beginn - wir gewinnen auch unser drittes Spiel im Jahr 2019! Damit stehen wir mit 9 von 9 möglichen Punkten im Jahr 2019 gut dar und verteidigen den zweiten Tabellenplatz. Unter der Woche warnte das Trainergespann Vollmert/Braun eindringlich davor, den MTV Hildesheim aufgrund der Tabellensituation zu unterschätzen. In der letzten Saison gab es in der Rückrunde in der heimischen Hardtberghalle eine deftige 0:3-Niederlage.

Im ersten Satz schenke das Trainerteam der Formation Funk, Rink, Yombi da Mbabi, Wächter, Voß, Wegner und Scheiffarth das Vertrauen. Im Vergleich zu den beiden letzten Spielen eine leicht veränderte Formation. Max Funk ersetzt auf der Zuspielposition den abwesenden Malte Krause. Kapitän Benjamin Rink kehrte auf der Diagonalposition zurück ins Team und Nicolas Yombi da Mbabi ersetzte Sebastian Vieten im Mittelblock.

Beide Teams gingen aufgrund der Erinnerung an das Rückspiel der letzten Saison motiviert in den ersten Satz. Dieser wurde bis zum Stand von 11:11 offen gestaltet; danach konnte das Team des MTV Hildesheim sich absetzen und den Satz mit 25:20 gewinnen. In der Satzpause reagierte das Trainerteam mit der Hereinnahme von Nils Becker in die Startformation. Das Team wurde noch einmal an die taktischen Vorgaben erinnert und daran, dass man gegen jeden Gegner 100% Leistung abrufen muss. Beim Publikum weckte dieser Satz Befürchtungen, dass sich das Rückspiel aus der letzten Saison wiederholen könnte. Doch die Worte und Maßnahmen des Trainerteams zeigten Wirkung und der TuS Mondorf verzeichnete eine Leistungssteigerung, die mit einem deutlichen Satzgewinn (25:14) belohnt wurde. Die beiden darauffolgenden Sätze gewann der TuS ebenfalls deutlich mit 25:18 und sicherte sich so weitere 3 Punkte auf dem Konto.

Das nächste Spiel steht jetzt am Sonntag bei den Giesen Grizzlys auf dem Programm, das nächste Heimspiel (vs. Tecklenburg) findet dann am 16. Februar um 19 Uhr (in der Hardtberghalle) statt.

(Sebastian Voß)