3.Liga West - Gelungener Abschied aus der Dritten Liga

09.04.2019 Volleyball Herren I

3.Liga West - Gelungener Abschied aus der Dritten Liga

Der TuS Mondorf beendet mit einem Sieg die zweite und vorerst letzte Saison in der Dritten Liga West. In der gut gefüllten Hardtberghalle zeigte das Team erneut, dass man in der kommenden Spielzeit nicht zu Unrecht eine Liga höher auflaufen wird (positives Feedback auf die wirtschaftliche Lizensierung durch die Volleyball Bundesliga voraussetzt) und schlug die Gäste aus Aligse mit 3:1. Damit steht am Ende dieser Spielzeit ein sehr guter zweiter Platz, nur zwei Punkte hinter dem Meister Lüneburg und neun Punkte vor den drittplatzierten Tecklenburger Land Volleys.

Am eher ungewohnten Sonntag (einheitlicher Anpfiff aller Spiele) stand für Team Mondorf das letzte (Heim-)Spiel der Saison auf dem Plan, zu Gast waren die Sportfreunde Aligse. Schon vor dem Spiel war klar, dass für beide Teams keine großen Veränderungen durch Sieg oder Niederlage eintreten würden; das Heimteam war sicher Vizemeister, die Gäste standen im gesicherten Mittelfeld. So begannen beide Mannschaften eher träge und der Anfang des ersten Satzes war durch einige Fehler auf beiden Seiten geprägt, gegen Mitte des Satzes stabilisierte sich das Spiel auf beiden Seiten und ab dem Stand von 20:20 zog Mondorf noch ein wenig an und setzte sich zum 25:22 ab.

Der zweite Satz begann von Anfang an als Kopf an Kopf Rennen und bis 21:20 für Mondorf konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Wieder waren es allerdings die Mannen um das Trainer-Trio Vollmert, Braun und Vlasakidis, welche dann zum Endspurt ansetzten und den Satz mit 25:21 eintüteten.

Den besseren Start im dritten Satz erwischten die Gallier aus Aligse und setzten sich früh mit 8:4 ab. Diese Führung der Gäste drehten die Mondorfer bis zur Mitte des Satzes zum 16:15 und hielten diese quasi vorentscheidend bis zum 23:21. Anstatt allerdings den Satz in letzter Konsequenz wie die ersten beiden zu beenden, legten diesmal die Sportfreunde einen Schlussspurt hin und schafften mit dem 25:23 Satzerfolg den Anschluss zum 1:2 nach Sätzen.

Durch den verschlafenen Start im dritten Satz waren die Mondorfer nun aber gewarnt und zogen im vierten Satz von Anfang an ihr Spiel durch. Sehr konsequent spielte die Heimmannschaft jetzt ihren Stiefel runter, setzte sich den gesamten Satz über stetig ab und verbuchte so den finalen Satz deutlich mit 25:15 und das Spiel mit 3:1 für sich.

Nach dem Spiel bedankte sich das Team noch bei dem absolut geilen Publikum für die Unterstützung. Auch an dieser Stelle nochmal einen riesigen Dank an alle Fans, Unterstützer, Förderer, Gönner und Helfer rund um das Team Mondorf. Und last but not least natürlich ein großes Dankeschön an unseren Kooperationspartner sowie vor allem die Drittligadamen der SSF Fortuna Bonn.

Ohne Euch wäre all dies nicht möglich!!! Vielen Dank!!!

Am kommenden Samstag muss der TuS noch ein letztes Mal auflaufen, wenn es ab ca. 13:30 Uhr in Menden (Sportzentrum Süd, Siegstr.) im Bezirkspokalfinale gegen den TVA Hürth und bei einem Sieg noch gegen den Sieger der Partie VC Menden-Much gegen FC Junkersdorf geht. Auch hier freuen wir uns über jeden der den Weg in die Halle findet und uns dabei unterstützt auch diese Spiele für uns zu entscheiden!

(Jakob Wächter)