3.Liga West - TuS gewinnt Spitzenspiel gegen TEBU Volleys

22.02.2019 Volleyball Herren I

3.Liga West - TuS gewinnt Spitzenspiel gegen TEBU Volleys

Letzten Samstag stand das Spitzenspiel "Zweiter" (TuS Mondorf) vs. "Dritter" (Tecklenburger Land Volleys) auf dem Abendprogramm von 130 begeisterten Zuschauern, die sich in die Hardtberghalle zu Bonn eingefunden hatten, um sich das Duell um Rang 2 (hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter Lüneburg) anzuschauen. Trainer Sven Vollmert startete mit Jakob Wächter, Sebastian Vieten, Max Funk, Benjamin Rink, Nico Wegner, Sebastian Voß sowie Libero Lars Pohlmann.

Den ersten Satz sicherten sich Team Mondorf mit 25:21. Obwohl die Annahme durch die "alles oder nichts" Aufschläge der Gäste schwer beschäftigt war, lies man sich nicht beirren und holte in vielen anderen Elementen wie die Block-/Feldabwehr viele wichtige Punkte.

Im zweiten Durchgang gingen die Gäste aus Tecklenburg früh in Führung, so dass Trainer Sven Vollmert gezwungen war beim Stand von 4:9 die erste Auszeit zu nehmen. Gut das wir auf solche Situationen im Training immer vorbereitet werden und dadurch den Gästen nur kurz die Oberhand überließen. Somit ging nach einem starken Zwischenspurt auch der zweite Satz mit 25:21 an die Hausherren.

Vom Start des zweiten Satzes geprägt, liefen die Mondorfer in Satz 3 wieder nur hinterher und wechselten wild durch. Max Funk verließ das Spielfeld für Malte Krause, der von nun an die Ballverteilung in die Hand nahm, für Benjamin Rink kam Diagonalangreifer Nils Becker, auf der Außenposition Ben Wedel und über Mitte kam Nicolas Yombi da Mbabi ins Spiel. Diese brachten neuen Schwung in die Partie, dennoch reichte es nicht aus, um die starken Gäste aus Tecklenburg einzuholen.

Somit ging der dritte Satz verdient mit 25:19 an unsere Gäste. Nun war klar das dieses Spiel noch nicht gewonnen war und die TuS-Akteure fingen daher im vierten Satz wieder sehr fokussiert an und man startete in allen Bereichen stark in den Satz. Auch nach den Auszeiten der Gäste beim Stand von 10:7 und 14:8 spielte Team Mondorf diesen Satz konsequent runter und man konnte letztendlich souverän mit 25:17 Satz 4 und damit das Spiel mit 3:1 für sich entschieden.

Damit weitere 3 Punkte auf der Habenseite, die Erkenntnis das man auf allen Positionen doppelt besetzt ist und durchwechseln kann, sowie den Vorsprung auf den Tabellendritten Tecklenburg auf 7 Punkte ausgebaut.

Weiter geht´s am Karnevals-Samstag (02. März) um 19 Uhr im Heimspiel in der Hardtberghalle gegen die Solingen Volleys. Nach der knappen Hinspielniederlage möchte Team Mondorf dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden. Kommt vorbei und schaut es Euch an…

(Philippe Scheiffarth)