Männliche u20 verpasst die Westdeutsche Meisterschaft, erreicht jedoch Saisonziel

26.03.2019 Volleyball Jugend

Männliche u20 verpasst die Westdeutsche Meisterschaft, erreicht jedoch Saisonziel

In ihrer ersten Saison in der u20, qualifizierte sich die männliche u20 sofort für die Qualifikationsrunde B. Somit erreichen die Jungs das abgesteckte Saisonziel für die Saison 2018/19. Die Auslosung am 17.01.2019 ergab den Dürener TV, VC Menden-Much und DJK Rheinkraft Neuss als Gegner der Qualifikationsrunde B in Düren am 10.02.2019.

Im ersten Spiel traf die Mondorfer Jugend auf Rheinkraft Neuss. Trotz einer starken Partie musste sich der TuS jedoch mit 0:2 geschlagen geben. Ebenfalls in der zweiten Partie verlor man mit 0:2 gegen den VC Menden-Much, den Favoriten des Turniers. Dadurch war das Verpassen der Westdeutsche Meisterschaft bereits besiegelt. In der letzten Partie ging es zum Abschluss gegen Gastgeber Dürener TV, die ebenfalls die ersten beiden Partien verloren haben. In einer sehr spannenden Partie, in der man einen Satz deutlich gewann, verlor man jedoch zwei Sätze knapp und musste auch das letzte Spiel mit 1:2 abgeben.

Trotz der enttäuschenden Qualifikationsrunde B, zieht die Mondorfer u20 ein positives Saisonfazit in der ersten Saison in dieser Altersklasse, da das Erreichen der Qualifikationsrunde B bereits das abgesteckte Ziel der Saison war.

Trainer: Robert Kroner

Team: Paul Eberhard (L), Tom Klasmeier (M), Jan Lenders (M), Lennart Lülsdorf (A), Benedikt Meinhardt (A), Max Müßner (D), Emir Piskinleblebici (A), Jannis Vlasakidis (A), Kamil Zok (Z)

(Robert Kroner)