Mondorf erneut mit einem Punktgewinn

16.12.2019 Volleyball Bundesliga Herren I

Mondorf erneut mit einem Punktgewinn

Am vergangenen Samstag musste die Mondorfer Truppe um das Trainergespann Svente Vollmert und Tasos Vlasakidis ein weiteres Mal nach Leipzig, genauer gesagt nach Bitterfeld-Wolfen.

Bitterfeld, die seit Jahren Dauergast in der 2. Bundesliga sind, stellen, trotz jährlich wechselndem Kader, einen starken Gegner für die Aufsteiger aus Mondorf dar. Daran ändert es nicht, dass Bitterfeld zu diesem Zeitpunkt auf dem letzten Tabellenplatz angesiedelt gewesen ist.

Daher war die Ansage nach der starken Leistung gegen Schüttorf klar: Diese Leistung im Training ausbauen und am Samstag in Bitterfeld aufs Spielfeld bringen.

Die Trainingswoche wurde dementsprechend ausgestaltet und von allen Spielern mit größtem Eifer entgegengenommen, sodass man mit einem guten Gefühl in die lange Auswärtsfahrt starten konnte.

Diese begann, der Weihnachtszeit entsprechend, sehr geruhsam. Sebastian Voß sorgte durch entsprechende Musik, Kekse und weihnachtliche Beleuchtung für eine rundum besinnliche Anreise nach Bitterfeld, sodass alle Spieler wohl erholt und ausgeruht die Halle in Bitterfeld erreichten.

Nach dem üblichen Einspielprozedere und den motivierenden Worten des Trainiergespanns ging es dann um 19:00 Uhr pünktlich in den ersten Satz dieses Zweitligaabends.

Das gute Training und die Leistungssteigerung vom vorangegangenen Wochenende zeigte direkt Wirkung, sodass der erste Satz deutlich nach Mondorf ging.

Darauffolgend fing sich Bitterfeld jedoch und konnte durch starke Mittelbälle und einen überzeugenden Diagonalangreifer, sowie durch druckvolle Aufschläge den zweiten Satz für sich entscheiden.

In Bitterfeld gibt es im Anschluss nach dem zweiten Satz eine zehnminütige Satzpause, welche durch das Trainerteam nochmals genutzt wurde, um die Taktik neu zu besprechen und die Motivation für das Spiel aufrecht zu erhalten.

Mit viel Energie ging es daher in den dritten Satz, der nach starken und umkämpften Ballwechseln leider nach Bitterfeld ging.

Davon ließen sich die Mondorfer jedoch nicht entmutigen und schafften es die starke Leistung aus dem ersten Satz erneut abzurufen und somit den vierten Satz zu gewinnen und einen Punkt sicher nach Mondorf zu bringen.

Im fünften Satz entglitt den Mondorfern leider die vorher gewonnenen Kontrolle des Gegners, sodass es am Ende leider zu einem 2:3 aus Mondorfer Sicht gekommen kam und die Bitterfelder Ihren ersten Heimsieg feiern konnten.

Zwar konnten wir uns wieder nur einen Punkt sichern. Dennoch sind wir weiterhin Vorletzter und daher sicher, dass wir diese Saison gut bestreiten werden.  Als Aufsteiger sind wir froh über jeden Punkt und werden daher von Spiel zu Spiel weiter an uns arbeiten und versuchen unsere beste Leistung abzurufen. Das wollen wir am kommenden Samstag im letzten Spiel in diesem Jahr in der Hardtberghalle gegen die Jungs aus Moers unter Beweis stellen.

(Alexander Sellmayer)