TuS Mondorf hebt ab

20.10.2019 Volleyball Bundesliga Herren I

TuS Mondorf hebt ab

Kaum in der 2. Bundeliga angekommen, hebt der TuS Mondorf ab. Zumindest wenn es darum geht zum Auswärtsspiel beim SV Lindow-Gransee zu reisen. Mit dem Flugzeug ging es am Samstagvormittag nach Berlin und von dort aus weiter nach Lindow-Gransee. Dort kam es zum Wiedersehen mit Ex-Nationalspieler Ilja Wiederschein, der der Mannschaft als 2. Zuspieler zur Verfügung stand.

Mit dem SV Lindow-Gransee traf man auf den amtierenden Vizemeister der 2. Bundesliga Nord, der allerdings bisher recht schleppend in die Saison gestartet ist. Laut eigener Aussage konnte man den überraschend schwachen Saisonstart hinter sich lassen und nach dem Auswärtssieg in Warnemünde sei der Grün-Weiße Zug ins Rollen gekommen. Somit war auch der letzte Mondorfer gewarnt.

Das Spiel begann um 18:00 Ortszeit vor 240 Zuschauern in der Dreifelderhalle.

Der TuS Mondorf begann stark und konnte sich mit taktischen Aufschlägen schnell ein wenig absetzen (8:4). Durch ein starkes Sideout-Spiel auf Mondorfer Seite machte man es Lindow-Gransee schwer den Abstand zu verkürzen (15:9). Dann begann Lindow-Gransee ihr Sideout zu stabilisieren und knabberte im eigenen Aufschlag kontinuierlich die Führung ab (22:21). Zum Schluss des Satzes behielten die Mondorfer aber die Nerven und gewinnen den ersten Satz (25:23).

Der zweite Satz entwickelte sich zu einem fassendem Sideout-Spiel bei dem keine Seite sich entscheidend absetzen konnte (20:20). In der Schlussphase allerdings konnte Mondorf noch einmal hochschalten und sicherten sich so den ersten Auswärtspunkt der Saison (25:21).

Im dritten und vierten Satz ließ Mondorf leider die bis dahin bemerkenswert souveräne Annahme vermissen und konnte somit Lindow-Gransees nahezu fehlerlosem Sideout nicht standhalten. Dadurch ging der 3. Satz mit 17:25 an Lindow-Gransee, bevor trotz Einsatz von Kurz-Rückkehrer Ilja Wiederschein auch der 4. Satz mit 18:25 an die Heimmannschaft ging und die Punkteteilung besiegelte.

Somit kam es zum entscheidendem 5. Satz in welchem die Gastmannschaft fulminant startete. Durch taktische Aufschläge konnte endlich wieder die Annahme Lindow-Gransees unter Druck gebracht werden. Der starke Mondorfer Block nutze in dieser Phase des Spiels die Situation aus und brachte Mondorf zum Seitenwechsel 8:2 in Führung. Lindow-Gransee, jetzt mit dem Rücken zur Wand, erhöhte das Risiko im Sprungaufschlag, hatte Erfolg und kämpfte sich bis 11:9 zurück. Mondorf behielt aber, wie im ersten Satz, die Nerven und konnte wieder auf 14:10 davonziehen, bevor daraufhin der dritte Matchball genutzt werden konnte (15:12).

Somit konnte der TuS Mondorf am 19.10.2019 seinen historisch ersten Auswärtssieg in der 2. Bundesliga feiern! Gleichzeitig gelang der zweite Sieg im vierten Spiel, wodurch der TuS Mondorf zunächst wieder in das Mittelfeld der Tabelle steigt.

Die MVP-Medaille erhielt auf der Seite des SV Lindow-Gransees Außenangreifer Eric Stadie. Für den TuS Mondorf wurde unser Diagonaler Nils Becker völlig zu Recht mit der goldenen MVP-Medaille geehrt.

Nachdem der Sieg gebührend in Berlin gefeiert wurde, machte sich der TuS Mondorf am Sonntagmorgen auf den Rückflug in eine zweiwöchige Spielpause. Bevor es am 09.11.19 um 19:00 Uhr zum ersten Heimspiel in Mondorf selber kommt (Sporthalle Süd, Eifelstraße, 53859 Niederkassel-Mondorf). Wir freuen uns auf jeden einzelnen Fan!

 

Bis dahin: Harikari!

(Lennart Koch)