Erstes Heimspiel 2020 perfekt umgesetzt!

27.01.2020 Volleyball Bundesliga Herren I

Erstes Heimspiel 2020 perfekt umgesetzt!

Am Samstag empfangen die Mondorfer den TUB Bocholt. Punkte sollte her, um sich in der Tabelle vom Abstiegsplatz zu lösen. Mit einem 3:1 Sieg konnte sogar die volle Ausbeute eingefahren werden.

Es musste leider auf unseren Libero Lars Pohlmann verzichtet werden, welcher durch Reservist und Jung-Pappa Ben Wedel ersetzt wurde. Trainer Vlasakidis schickte zunächst Funk, Wächter, Vieten, Wegner, Becker, Kopfer und Scheiffarth aufs Feld. Die Mondorfer waren von Beginn an sehr konzentriert und man spürte den Willen auf einen Sieg. Die Mannschaft war heiß den TUB Bocholt ohne Punkte nach Hause zu schicken. Mit sehr konzentrierten Aufschlagserien von Kopfer und Wegner brachten die Mondorfer die Gäste aus ihrem Rhythmus und konnten somit sehr schwer gegen gute organisierte Mondorfer punkten. Somit ging der erste Satz klar und souverän mit 25:18 an die Hausherren.

Auch der zweite Satz lief nach Maß und ähnelte dem ersten sehr. Diesen sicherte sich der TuS mit 25:17, was gleichzeitig die klare und verdiente 2:0 Satzführung bedeutete.  

Ein 3:0 Sieg wäre doch zu einfach gewesen, das liegt den Mondorfern nicht so. Die Gäste kamen zurück und zeigten warum diese seit Jahren ein festes Mitglied in der 2. Bundesliga sind. Zupanc brachte mit seinen harten Aufschlägen die Mondorfer Annahme in große Schwierigkeiten. Der TUB Bocholt machte klar, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben. Da der Satzverlauf schon früh vorherzusehen war, konnte Trainer Vlasakidis die Mannschaft durchwechseln um dem einen oder anderen Spieler eine Pause zu gönnen. Der dritte Satz ging klar 15:25 an die Gäste.

Um einen Dreier einzufahren, mussten die Mondorfer nun im anstehenden vierten Satz alles in die Waagschale werfen. Das Trainer-Team brachte von Anfang an Sellmeyer für Vieten. Es entwickelte sich von Beginn an ein Kopf an Kopf rennen - keine Mannschaft verschenkte Punkte und keiner konnte sich entscheidend absetzen. Erste Mitte des Satzes lösten sich die Mondorfer mit ein paar Punkten von Bocholt ab. Jedoch schlugen diese zurück und erkämpfen sich erneut den Ausgleich bei 18:18. Mondorf reagierte und brachte Yombi aufs Feld. Mit Kampf, Überzeugung und einem überragendem Publikum im Rücken erspielten sich die Mondorfer Matchbälle, wobei sie direkt den ersten verwandelten. Somit können 3 wichtige Punkte auf Mondorfs Konto verbucht werden. Nach einer Weile verlässt der TuS nun wieder die Abstiegsränge.

Wir danken allen Zuschauern für die tolle Unterstützung geile Stimmung in der Halle. Wir sehen uns am 08. Februar 19:30 Uhr in der Hardtberghölle wieder.

(Max Funk)