Geisterspiel und Livestream: TuS Mondorf besiegt TV Baden mit 3:0

16.11.2020   |Volleyball Bundesliga Herren I

Geisterspiel und Livestream: TuS Mondorf besiegt TV Baden mit 3:0

Erster Niederkasseler Livestream in 2. Volleyball-Bundesliga war ein voller Erfolg

Besser hätte es für das Team des TuS Mondorf am vergangenen Wochenende nicht laufen können. Am Samstagabend besiegte das Team rund um Trainer Tasos Vlasakidis den TV Baden im Heimspiel mit 3:0. Da das Spiel aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen ohne Zuschauer stattfinden musste, wurde es – eine absolute Premiere im Niederkasseler Sport – online live gestreamt. Über 1000 Zuschauer verfolgten das Spiel gespannt an ihren PCs.

TV Baden: ein bekannter und starker Gegner

Beim TV Baden handelte es sich nicht um einen unbekannten Gegner für den TuS Mondorf. In der vergangenen Saison unterlag das Mondorfer Team der Mannschaft aus Niedersachsen in beiden Spielen. Ganz anders in dieser Saison: Aufgrund von mehreren verletzungsbedingten Ausfällen hatten die Badener bereits ihre letzten zwei Spiele mit 0:3 verloren und sollten diese Niederlagenserie an diesem Wochenende fortsetzen.

Mondorf startete überragend in das Spiel. Eine Aufschlagserie gleich zu Beginn des Satzes, eine starke Block-Abwehr sicherte den Mondorfern eine große Führung. Ein ungefährdeter erster Satz ging mit 25:17 nach Mondorf. Auch in Satz 2 war die Überlegenheit des TuS klar zu spüren. Druckvolle Aufschläge, konzentrierte Annahme, starke Abwehraktionen und eine stetige Dominanz am Netz gaben Baden keine Chance in das Spiel zu finden. Satz 2 (25:14) und 3 (25:19) konnte der TuS Mondorf ebenfalls eindeutig für sich entscheiden.

Livestream mit virtuellem Spendenbüdchen

Auch im organisatorischen Bereich war das Wochenende ein voller Erfolg. Der erste Live-Stream wurde mit Bravour gemeistert. Über 1000 Fans verfolgten das Spiel live über PC oder Smartphone. Leitung des Projekts übernahm der ehemalige Spieler Ben Wedel. Ein besonderes Highlight des Livestreams sorgte für das echte Hallenfeeling: das virtuelle Mondorfer Büdchen, an dem Getränke, Hamburger, Trikots, Klatschpappen und Eintrittskarten „erworben“ werden konnten. Die Spendenaktion kam der Organisation und Durchführung des Livestreams zugute.

Jeder, der am Mondorfer Büdchen gespendet hat, nimmt automatisch an einer Verlosung teil. Die Gewinner werden beim ersten Spiel, das wieder mit Zuschauern stattfinden kann, ausgelost. Zur Teilnahme bitte Spendenquittungen behalten! Aufgrund der positiven Resonanz und der breiten Nachfrage plant der TuS Mondorf weitere Livestreams. Nähere Infos folgen.

Die Stimmen zum Spiel finden Sie wie immer in der heimischen Presse.

(Sonja Koller für machPuls)