TuS Mondorf mit Sieg im Spitzenspiel

09.03.2021   |Volleyball Bundesliga Herren I

TuS Mondorf mit Sieg im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag erkämpfte sich der TuS Mondorf 2 Punkte und den Sieg in Verlängerung gegen den Zweitplatzierten Moerser SC.

Am Samstag um 19:30 ertönte der erste Pfiff des Abends, und das Derby zwischen dem Moerser SC und dem TuS Mondorf ging in die zweite Runde. Das erste Aufeinandertreffen in Bonn konnte das Team um Trainer Vlasakidis mit 3:1 für sich entscheiden. Moers musste zu diesem Zeitpunkt siegen, um den Anschluss an den Tabellenersten Lindow Gransee nicht zu verlieren. Mondorf seinerseits brauchte jeden Punkt, um den vierten Platz zu festigen. Zusätzlich zu der schon von vornherein gegebenen Derby-Stimmung kam also noch eine gute Portion Brisanz hinzu und heizte die Stimmung auf.

Starker Beginn, dann kippt das Spiel

Von Beginn an war Mondorf im Spiel. Aggressiv, konzentriert und mit viel Druck starteten die Mondorfer in das Derby. Im Laufe des Satzes wachte der MSC auf und es entwickelte sich ein Satz auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften schaffte es, sich abzusetzen und so den Druck zu erhöhen. Bis zur Mitte des Satzes erlaubte sich keine der beiden Mannschaften nennenswerte Fehler, bis dann die Mondorfer Block-Abwehr das erste Mal Früchte trug. Gleich zweimal konnte sich Moers im Angriff nicht durchsetzen. Dies war der Startschuss für den Gewinn des ersten Satzes. Am Ende ein starker erster Satzgewinn mit 25:20 für Mondorf.

Doch die Freude hielt nur kurz und Moers bewies eindrucksvoll, wieso die „Adler“ zurecht auf Platz 2 standen. Wie ausgewechselt, marschierte Moers sehr schnell zu einer 8:3 Führung. Mondorf schien zu diesem Zeitpunkt nicht ganz bei der Sache und Moers nutzte diese kleine Schwächephase gnadenlos aus. Souverän spielte der Tabellenzweite die Führung herunter, sodass am Ende der Satzverlust mit 19:25 stand.

Satz 3 fing identisch zum ersten Satz an und war eine sehr knappe Auseinandersetzung der beiden Teams. Starke Angriffe auf beiden Seiten machten es den Abwehrreihen schwer, die Bälle zu verteidigen. Wieder war es die Mitte des Satzes, welche ausschlaggebend für den Satzverlauf war. Dieses Mal waren es aber die Moerser ihrerseits, die sich durch 2 starke Angriffe, einen Dreierblock und noch einen erfolgreichen Angriff die Führung und den Satzgewinn mit 22:25 ( aus Mondorfer Sicht) sicherten.

Sieg des Willens

Satz 4 entwickelte sich ähnlich wie die Sätze davor. Beide Mannschaften erwischten einen Start nach Maß und ließen keine Breaks zu, bis die Annahme auf Seiten Moers zu schwimmen begann. Das war dann auch der Knackpunkt des Satzes. Mondorf ließ sich nicht beirren und marschierte zum Satzausgleich mit 25:20.

Tiebreak!

Beide Mannschaften schafften es, sich eine 2 Punkte- Führung durch starke Block-Abwehr auf der einen Seite und einem unbändigen Willen auf der anderen Seite zu erspielen. Diese Führungen wurden aber gleich darauf egalisiert und das Kopf an Kopfrennen hielt bis in die Verlängerung der Verlängerung. Ob 15:15 oder 18:18... beide Mannschaften machten keine Fehler.. Dann erspielte sich Mondorf den sechsten Matchball mit 19:18 und schaffte es endlich, den Satz und somit das Spiel abzuschließen. 20:18 hieß es am Ende und nach 2 Stunden brach die Freude aus jedem einzelnen Spieler und den Verantwortlichen des TuS Mondorf heraus und es wurde lautstark gefeiert!

Die Stimmen zum Spiel gibt’s wie immer unter machpuls.de

(Nico Wegner für machPuls)