TuS Mondorf zu Hause punktlos

10.02.2020 Volleyball Bundesliga Herren I

TuS Mondorf zu Hause punktlos

Am Samstag den 8.2. empfingen wir den TV Baden auf dem Hardtberg. Nach einer 1:3 Niederlage am vorigen Spieltag in Warnemünde, wollten wir nun beim Heimspiel wieder Punkte für den Abstiegskampf einfahren. Dem Trainerteam stand nach der Trainingswoche der gesamte Kader zur Verfügung, wobei Libero Pohlmann aufgrund einer ausstehenden Kniediagnose nur in Notfällen eingesetzt werden sollte.

Vor vielen Zuschauern und mit super Stimmung zeigte das Team einen starken ersten Satz. Die Startsechs (Funk, Voß, Vieten, Becker, Wegner und Wächter) mit Libero Scheiffarth hielt über weite Strecken des Satzes eine leichte Führung und konnte diesen am Ende mit 25:22 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz sollte sich der Verlauf allerdings drehen. Der TuS läuft die meiste Zeit einer Führung hinterher und verliert den Satz zu 22.

Es war bisher ein ausgeglichenes Spiel in der Hardtberghalle. So gab es auch zum dritten Satz keinen Grund, Spielerwechsel vorzunehmen. Ein Sieg in diesem Satz würde den ersten Punkt bedeuten und so schaffte man es auch, sich am Anfang des Satzes motiviert eine kleinen Vorsprung herauszuspielen. Der TV Baden ließ allerdings nicht nach und übernahm dann zum 10:11 zum ersten Mal wieder die Führung. Nach einer guten Aufschlagserie, lagen die Mondorfer dann schon 15:19 zurück. Zu dieser Zeit reagierte Trainer Vlasakidis mit Auswechslungen auf Außen und in der Mitte (Koch für Voß und Sellmayer für Vieten). Der frische Wind konnte das Unheil aber auch nicht mehr Abwenden und der dritte Satz ging mit 20:25 an die Gäste.

Der wichtige Punkt im Abstiegskampf war noch nicht verloren. Mit der Aufstellung aus dem Ende des letzten Satzes startete Mondorf in den vierten. Leider fand Mondorf in diesem Satz gar nicht zu seinem Spiel und lag schnell vier Zähler und mehr zurück. Weder der Wechsel Kopfer für Koch, noch der Wechsel Krause für Funk konnte noch irgendetwas ändern. Mondorf verlor den dritten Satz mit einem enttäuschenden 15:25.

Eine 1:3 Niederlage in heimischer Halle - somit rutschen wir wieder auf einen Abstiegsplatz. Nächstes Wochenende ist für uns spielfrei, was es uns ermöglichen wird, uns noch besser auf die nächste Partie vorzubereiten. Am 22.2. spielen wir dann in Braunschweig und werden alles daran geben drei Punkte mit nach Hause zu bringen. Unsere direkten Konkurrenten werden sich an dem Wochenende gegenseitig Punkte wegnehmen, so dass wir uns mit einem Sieg unter Umständen eine solide Ausgangsposition für die weiteren Spiele erarbeiten können.

(Yombi da Mbabi)